Vereinsübergreifendes Jugendtraining


Am Samstag, den 23.03.2024 war es endlich soweit. Das erste vereinsübergreifende Training unseres Pilotprojektes startete in der Schießhalle der Schützengesellschaft Donzdorf.
Die Jugend der SGi Ebersbach und des BSC Eschenbachs waren leicht nervös und doch voller Vorfreude.
Nachdem die Bögen aufgebaut waren und sich die Trainer vorgestellt hatten, folgte zugleich das erste Aufwärmspiel.
Die Trainer Ralf und Lara (SG Donzdorf) hatten zahlreiche Legosteine unter Pappbechern versteckt. Jedes Team musste nun im Staffellauf so schnell wie möglich seine Steinfarbe suchen.
Nach dem Startschuss preschten die jüngsten nach vorn und machten ordentlich Tempo, die anderen ließen sich davon anstecken und so dauerte es nicht lange, bis der erste Sieger feststand.
Anschließend wurde laut nach einer Revanche gerufen, sodass die Jungschützen gar nicht mehr aufhörten zu rennen.
Bei der zweiten spielerischen Aufwärmübung stand die Mobilisierung der Arme und Schultergelenke im Vordergrund.
Im Kreis stehend warfen sie sich den ersten Ball zu. Nach und nach kamen immer mehr Bälle in die Runde und die Schützen mussten sich neben der Geschwindigkeit auch noch auf den Richtungswechsel sowie den Übergabeablauf des jeweiligen Balles konzentrieren.

Durch diese beiden Spiele war unsere Jugend von Kopf bis zu den Zehenspitzen aufgewärmt.
Nun durfte also endlich der Bogen in die Hand genommen werden.
Das 10-minütige Einschießen auf kurze Entfernung legte den Fokus wieder auf die Bewegungsabläufe der Bogenschützen, sodass die Älteren danach auf 18m schossen und die Jüngsten auf 15m. Alle Trainer hatten dabei stets ein wachsames Auge und unterstützen tatkräftig mit Tips und Korrekturen in den Schießabläufen.
Im Anschluss dessen gab es die wohlverdiente Pause, diese wurde zusätzlich von einem leckeren Blechkuchen versüßt, den Heike (Trainerin SG Donzdorf) extra für uns gebacken hatte. Wir aßen, lachten und plauderten fröhlich miteinander. Schön, wenn ein Sport Menschen so zusammen bringt.

Nach der Stärkung wurden die Schützen altersentsprechend aufgeteilt.
Während die Jüngeren ihre eigene Scheibenauflage mit Ostermotiven bemalen durften, konnten sich die anderen in einem Wettkampf gegeneinander messen.
So flogen dann in der Halle die Pfeile durch die Luft und im Gastraum die Pinsel mit kreativen Ideen über das Papier. Unsere drei Jungs gaben sich große Mühe und zauberten ein tolles Bild.
Als sie damit fertig waren, durften sie auf ihr eigenes Werk schießen, was ihnen viel Freude bereitete.
Von den anderen Schützen wurde beim Wettkampf höchste Konzentration, Präzision und Können abverlangt. Nach jeder geschossenen Passe wurden die Punkte selbstständig gezählt, danach zog der „Scheibensieger“ der Gruppe nach links und der „Scheibenverlierer“ nach rechts.
So wurden alle Jugendlichen bunt durch gewürfelt, sodass jeder die Chance auf einen Sieg hatte.

Zum krönenden Abschluss des Trainings gab es noch ein Spiel, welches die letzten Kraft- und Köpfchenreserven aller forderte.
Auf dem Hallenboden hatten Ralf und Lara Tik Tak Toe Felder geklebt sowie verschiedenfarbige Kegel verteilt. Im Liegestütz duellierte man sich und versuchte so schnell es geht seine Kegel in eine Reihe zu bekommen. Mit Bravour meisterten unsere Schützen auch dieses Spiel.

Bevor alle Bögen abgebaut und sicher verstaut wurden, durfte ein Abschlussfoto natürlich nicht fehlen.
Erschöpft, glücklich und mit einem Gemüt voller neuer Eindrücke fuhren wir danach Heim ins wohlverdiente Wochenende.
Vielen Dank an alle Schützen, Trainer, Vereine und Eltern, die dieses Training möglich gemacht haben. Wir freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Training!

,